Autonom fahrender Zustellroboter überreichte Hamburgs Bewerbung zur Ausrichtung des ITS-Weltkongresses 2021

Donnerstag, 16. März 2017


Die Freie und Hansestadt Hamburg hat gestern in Brüssel die deutsche Bewerbung um die Ausrichtung des ITS Weltkongresses im Jahr 2021 bei der europäischen Organisation ERTICO eingereicht – mit einem autonom fahrenden Zustellroboter für Pakete. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beabsichtigt die Stadt, den weltweit größten Kongress im Themenfeld ITS vom 11. bis 15. Oktober 2021 im dann sanierten Congress Center Hamburg (CCH), den Messehallen und im Stadtgebiet auf ausgesuchten Straßen zu veranstalten. ITS automotive nord unterstützt die Freie und Hansestadt Hamburg bei der Bewerbung und wohnte der Übergabe des sogenannten Bid Books, der umfassenden, nicht-öffentlichen Bewerbungsunter­lagen, in Brüssel bei.

Mit mehr als 100 Unterstützungszusagen der Industrie, Forschung und von Verbänden hat die Bewerbung zusätzlich starken Rückenwind über die Stadtgrenzen hinaus aus der gesamten Branche. Hamburg möchte in den nächsten Jahren ein Test- und Erprobungsumfeld bieten, um gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft an dem Einsatz zukünftiger Technologien zu arbeiten. Die Entscheidung, ob Hamburg den Kongress im Jahr 2021 ausrichten darf, wird von einem internationalen Entscheidungskomitee im Oktober dieses Jahres in Montreal (Kanada) bekannt gegeben.

Mehr dazu auf der Website der Freien und Hansestadt Hamburg

 

Bild: Alexander Louvet

Bild: Alexander Louvet