Auftaktworkshop Automotive Security

Freitag, 22. April 2016

Fahrerassistenzsysteme, die auf die Bordelektronik zugreifen, Mobiltelefone, die sich mit dem Fahrzeug verbinden oder Navigationsgeräte, die die letzten angefahrenen Ziele speichern, sind nur ein Bruchteil der Daten, die Fahrzeuge bereits heute verarbeiten. Auf dem Weg zum  intelligenten  Auto stellen sich immer mehr Anforderungen an die Komponenten der Datensicherheit. Daher bilden Technologien für die sichere Datenverarbeitung innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs eine Basis für die Anforderungen an Privacy und Datenschutz.

Vor diesem Hintergrund startet das Mobilitätscluster ITS automotive nord gemeinsam mit dem Partner Hannover IT den Workshop zum Thema Automotive Security. Unterstützt werden sie dabei von hannoverimpuls. Ziel des Auftaktworkshops ist es, das Know-how der Partner in der Metropolregion zusammenzutragen sowie Ansätze für Projekte und mögliche Arbeitskreise zu erörtern.

Bei der Findung von Schwerpunktthemen sollen die vom VDI definierten Kriterien angelegt werden: Security von Steuergeräten und Vernetzung, Privacy und Datenschutz, Standardisierung in der Automotive Security, Diagnose und Telediagnose und Third-Party-Integration.

Vorläufige Agenda

  1. Begrüßung
  2. Kurzdarstellung Hannover IT
  3. Kurzdarstellung ITS automotive nord
  4. Vorstellung der Teilnehmer (jeder 3 Min)
  5. Kurzvortrag zu Automotive Security (NN, aus der Runde)
  6. Schwerpunktfindung entlang der Wertschöpfungskette
  7. Zuordnung/Priorisierung
  8. Engpassanalyse aus Erfahrungen der Teilnehmer
  9. Diskussion zu Lösungsansätzen
  10. Maßnahmen / Termine

 

Interessenten können sich über anmeldung@its-an.de anmelden.

Der Workshop findet am 22. April 2016 um 10 Uhr in Hannover statt. Die genaue Adresse lautet:

Industrie-Club Hannover e.V.

Schiffgraben 36

30175 Hannover